Massimo Daviddi


Eidgenössische Literaturpreise 2012

Massimo Daviddi 

 

wurde im Jahr 1954 in Florenz geboren und lebt zwischen Mendrisio, Chiasso und Mailand. Er ist für die Erwachsenenbildung in einer Organisation zuständig und begleitet Personen und Gruppen in ihren menschlichen und beruflichen Reflexionen.

 

«Il silenzio degli operai»

Mailand, La vita felice, 2012

ISBN 9788877994752

 

In dieser Sammlung von Versen und verdichteter Prosa, seinem dritten und wohl reifsten Werk, erzählt Massimo Daviddi in einer rauen und nüchternen Sprache von der hartnäckigen Autonomie der alltäglichsten Gegenstände und dem obskuren Gefühl von Bedrohung, das seinen Schatten auf unsere von plötzlicher und unbegründeter Gewalt geprägten Tage wirft. In jenem Abschnitt, der dem Buch den Titel verleiht, beschwört Daviddi mit poetischer «Pietas» die Härte der Arbeitsbedingungen, aber auch die Sanftheit der geteilten Momente in der Existenz von Personen, die in den Vorstädten und am Rande der Geschichte lebten.

 

Lesung durch den Autoren

Massimo Daviddi liest einen kurzen Auszug aus seinem prämierten Werk „Il silenzio degli operai“.

Auszeichnung

2012: Eidgenössischer Literaturpreis für «Il silenzio degli operai», Mailand, Edizioni La vita felice, 2012.