Adolf Muschg


Schweizer Grand Prix Literatur 2015

Adolf Muschg

 

Adolf Muschg (*1934) studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Zürich und Cambridge und promovierte über Ernst Barlach. 1959–1962 unterrichtete er als Gymnasiallehrer in Zürich, dann folgten verschiedene Stellen als Hochschullehrer, unter anderem in Deutschland (Universität Göttingen), Japan und den USA. 1970–1999 war er Professor für deutsche Sprache und Literatur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Seit 1976 ist er Mitglied der Akademie der Künste in Berlin, von 2003 bis 2005 amtete er als deren Präsident; ebenfalls gehört er der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz an sowie der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Adolf Muschg lebt in Männedorf bei Zürich.

Preise

1967 : Hamburger Leserpreis

1968 : C.F.Meyer-Preis

1974 : Hermann Hesse-Preis

1984 : Zürcher Literaturpreis

1989 : Carl-Zuckmayer-Medaille

1993 : Ricarda Huch-Preis

1994 : Georg Büchner-Preis

1995 : Int. Vilenica-Literaturpreis

1995 : Premio Antico Fattore (Florenz)

2001 : Grimmelshausen-Preis

2004 : Bundesverdienstkreuz