Dieter Zwicky


Schweizer Literaturpreise 2017

Dieter Zwicky

Dieter Zwicky, Jahrgang 1957, ist Schriftsteller, er lebt und arbeitet in Uster, Zürcher Oberland. Er hat Theologie studiert, nach seinem Studium hat er seinen Lebensunterhalt während 29 Jahren mit Hilfsarbeiten bei der Post verdient, heute ist er neben seiner schriftstellerischen Arbeit als Korrektor tätig. Dieter Zwicky schreibt eine „Denkprosa“, die mit Witz ständig das eigene Erzählen reflektiert. Er ist ein ausgezeichneter Interpret seiner Texte.

 

«Hihi – Mein argentinischer Vater»

Wädenswil, edition pudelundpinscher, 2016

ISBN 978-3-906061-09-2

 

Aus dem scheinbaren Wildwuchs des Textes kristallisiert sich ein Muster: Das Porträt eines Vaters aus dem schweizerischen Hemmental kontrastiert mit einer anderen Version des Vaters in Argentinien. Der Erzähler stellt metaphysische Fragen, evoziert aber auch kraftvoll und genau, was man riecht, hört, fühlt, schmeckt und sieht. Seltsame Tiere wie das «beerensüchtige Namibwiesel» tauchen immer wieder auf. «Unsäglich fremd», bringen sie zum Staunen, Lachen und Nachdenken und werden so zu Figuren von Zwickys Text.