Alexandre Hmine


Schweizer Literaturpreise 2019

Alexandre Hmine

Alexandre Hmine wurde 1976 in Lugano geboren. Er lebt und arbeitet im Tessin. Nach seinem Literaturstudium an der Universität Pavia hat er für RSI und das Wochenmagazin «Azione» gearbeitet. Seit 2004 unterrichtet er Italienisch an Hochschulen im Tessin und seit 2011 am Liceo Cantonale 1 in Lugano.



«La chiave nel latte»
Gabriele Capelli Editore

 ISBN 978-8897308645

 

Alexandre Hmine ist es gelungen, auf effiziente Art und Weise einen autobiografischen Stoff mit historisch-gesellschaftlichen Themen und Fragen zu verknüpfen, die in der Schweiz und im Europa von heute von grosser Wichtigkeit sind. Die Qualität des Textes entspricht der Relevanz der Inhalte. Wir schätzen an diesem Buch die Erzählstruktur aus Flashs, welche Episoden aus dem Leben des Protagonisten von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter beleuchten, und den Stil, der von einem bewussten und keineswegs pittoresken Gebrauch des Dialekts geprägt ist.