José-Flore Tappy


Schweizer Literaturpreise 2019

José-Flore Tappy

José-Flore Tappy wurde 1954 in Lausanne geboren, wo sie bis heute lebt. Nach ihrem Studium und einer kurzen Unterrichtstätigkeit arbeitet sie heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum zur Literaturgeschichte der Romandie an der Universität Lausanne.


«Trás-os-Montes»
La Dogana

ISBN 978-2940055869


In Trás-os-Montes fahren mit Früchten beladene Lieferwagen vorbei, eine alte Bäuerin putzt die Fliesen und sortiert Kirschen aus. Die Poesie von José-Flore Tappy ist stark in der Welt der menschlichen Arbeit verankert und ist selbst das Resultat einer äusserst ausgearbeiteten Sprache. Rhythmen und Assonanzen bilden eine subtile Struktur und durch das Spiel mit der Metapher schaffen Schatten und Licht und der Wechsel von Tag und Nacht eine gleichzeitig natürliche und moralische Stimmung.